AdresslisteSo erreichen Sie unsSuche

Pilgerandacht mit Labyrinth

Die KUW-Schüler der 5. Klasse setzen sich mit dem Thema Pilgern auseinander und machen sich auch selbst auf den Weg.



Gedanken auf den Weg: Pfiet eich!

Vielleicht geht es euch wie mir und ihr stolpert über diese zwei Worte, müsst genau hinsehen und nochmals lesen. Ist das Deutsch?



Verkauf „über d’Gass“ anstatt Basar

Eigentlich hatten die Frauen vom Lismi-Obe geplant, an einem Stand am Mai- Märit sommerliche Strickwaren zu verkaufen. Leider kam es anders.



Aus dem Kirchgemeinderat

Was für einen Frühling wir in diesem Jahr erlebt haben! Der Covid-19 Virus hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Auch das Kirchenleben wurde von einem Tag auf den anderen «abgesagt», wir haben es alle erlebt.



Sooo langweilig

Liebe Leserin, lieber Leser. Darf ich mich vorstellen? Ich heisse Lukas und bin seit genau 10 Jahren im „Fiire mit de Chliine“ und seit 7 Jahren in der „Chinderfiir“ mit dabei. Ich habe schon vieles erlebt, aber so etwas wie in letzter Zeit noch nie!



Gedanken auf den Weg: Der ewige Zweite - Apostel Andreas

Andreas, der Bruder von Simon Petrus, sage zu Jesus: „Hier ist ein Junge, der hat fünf Gerstenbrote und zwei Fische. Aber was ist das schon für so viele Menschen?“ Johannes 6,9



Pfingstbotschaft

Zum Pfingstfest veröffentlichen wir eine Videobotschaft «Begeisterung in Wort und Musik». Im Mittelpunkt steht der Choral «Komm, Heiliger Geist» (Reformiertes Gesangbuch 501), Martin Luthers Nachdichtung einer Antiphon für die Vesper zum Pfingstfest. Die Bitte «Veni Sancte Spiritus» inspirierte Musiker wie Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach zu wunderbaren Choralvorspielen. Rainer Walker an der Orgel und Roland Diethelm am Rednerpult nehmen die traditionellen Texte und Werke auf.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Pfingstfest!



Gedanken auf den Weg: Auffahrt - Gott traut uns etwas zu

Während vierzig Tagen zeigte der Auferstandene sich den Jüngern immer wieder und sprach vom Reich Gottes und sagte: Ihr werdet meine Zeugen sein bis an die Enden der Erde. Dann wurde er vor ihren Augen empor gehoben. Eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken. Während sie ihm nachschauten, sagten auf einmal zwei Männer in weissen Kleidern, die bei ihnen standen: Leute aus Galiläa, was starrt ihr in den Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen wurde, wird auf dieselbe Weise wieder kommen. aus Apostelgeschichte 1



Gedanken auf den Weg - Als Volk des Gottes Abrahams

Gedanken auf den Weg zum Fest der Himmelfahrt Christi («Auffahrt»)



Informationen zur Konfirmation 2020

Die Pandemie zwingt auch uns, die geplanten Konfirmationsfeiern und die Abschlussreise zu verschieben.



Gedanken auf den Weg - Last auf den Schultern

Das Volk aber, das seinen Nacken unter das Joch des Königs von Babel beugt und ihm dient, lasse ich auf seinem Ackerboden; es kann ihn bebauen und auf ihm wohnen.

Jeremia 27,11



Gedanken auf den Weg - Kommt und seht die Taten Gottes

Kommt und seht die Taten Gottes. Gedanken auf den Weg zum dritten Sonntag nach Ostern (Sonntag «Jubilate»).



Gedanken auf den Weg - Was ich habe, gebe ich dir

Im Moment müssen wir vieles in unserem Leben ein wenig anpassen. Versammlungen und auch Gottesdienste können nicht abgehalten werden. Die biblische Botschaft bleibt jedoch aktuell und kann uns auch jetzt Impulse und Gedankenanstösse mit auf den Weg geben. Ich habe daher ein paar Gedanken zu einem Bibeltext aus der Apostelgeschichte aufgeschrieben.



Osterfeuer

Trotz aller widrigen Umstände: in der Osternacht brennt ein Osterfeuer vor der Kirche und die neue Osterkerze wird entzündet und das Osterlob (exsultet) angestimmt.



Ostergeläute

Das Ostergeläute der Reformierten Kirche Wagen an der Aare



Osterbrief 2020

Dieses Jahr ist Ostern anders als sonst. Wir erleben eine Passionszeit im wirklichen Leben. Noch nie wurde uns so deutlich und allgemein verbindlich vor Augen geführt: unser Leben ist verletzlich und endlich. Glaube - christlicher Glaube – hat die Kraft des Protests gegen den Augenschein.



Gedanken zu Ostern 2020

Die Frauen, die zum Grab gegangen waren, erzählten den Aposteln, was sie erlebt hatten (Dass das Grab offen gewesen war und dass zwei hell erleuchtete Männer ihnen gesagt hatten, Jesus sei nicht hier, er sei auferweckt worden). Aber diese hielten das alles für leeres Geschwätz und glaubten ihnen nicht. Petrus aber stand auf und lief zum Grab. Er schaute hinein und sah dort nichts als die Leinentücher liegen. Darauf ging er wieder zurück und fragte sich verwundert, was da wohl geschehen war.

Lukas 24, 10 – 12



Gemeinsam unterwegs auch in schwierigen Zeiten

Aufgrund des Beschlusses des Bundesrates vom 16.03.2020 finden ab sofort bis auf weiteres keine Veranstaltungen und Gottesdienste in unserer Kirchgemeinde statt.

Beerdigungen können im engen Kreis weiterhin durchgeführt werden.



Massnahmen Corona-Virus

Zu Ihrer Sicherheit haben wir folgende vorübergehende Massnahmen für unsere Veranstaltungen beschlossen:



Donnschtig-Träff: KUBA – CUBA – CUBA LIBRE?

Unter diesem Titel berichten uns Irene und Konrad Hodel am 26. März um 14.00 Uhr in der Alten Mühle mit Bildern und Worten von ihren Reiseerlebnissen in Kuba.



Resultat(e) 1 bis 20 von 187

<<

<

Page 1

Page 2

Page 3

Page 4

Page 5

Page 6

Page 7

Page 8

Page 9

>

>>


Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn